Dranbleiben!

Immer wieder ist es Dranbleiben für mich. Ja! Denn es gibt einen guten Grund, dass wir hier sind, dass ich hier bin. Das Leben macht Sinn, wenn ich ihm einen Sinn gebe. Ich gebe mir die Antworten auf meine Fragen selbst und warte nicht auf deren Beantwortung im Außen. Ich weiß, was für mich richtig und wichtig ist. Ich weiß, was mein Herz erfüllt und was gut für mich ist. 

 

Wenn ich so, wie in den letzten Jahren, Monaten, Wochen und Tagen so viele Verluste erlebte, wie ich sie erlebt habe, dann zweifelte ich oft daran, dass es wirklich einen Sinn hat, dass es wirklich so gut sein kann. Der Sinn und Zweck sollte auch nicht der Fokus auf das Leid sein, sondern auf das, was mich erfüllt, auf das, was mir wirklich Freude macht. Das dieser schmale Grad nicht leicht zu wandern ist, das weiß ich sehr gut und aus eigener Erfahrung und wie sich das anfühlt, leben zu wollen und immer wieder der vermeintlichen Füllung zu entbehren, dass weiß ich ebenso. Es wird leichter mit der Zeit, auch wenn der Schmerz noch so groß zu sein vermag. Es geht vorbei.